Spalter Stadtbrauerei 2015

Veröffentlicht von

IMG_0698

Vor dem Spalter Museumshopfengarten. Der gut gelaunte Spalter Braumeister, Herr Schulz (der Herr vor dem Schild), der sich selbst als Hophead bezeichnet, erzählt uns was über die Hopfenphilosophie der Stadtbrauerei: „Man verwende nur Aromahopfen, keine Bittersorten. Aromasorten auch nur Spalter Spalt und Spalter Select. Das Spalter Helle habe 33 IBU, was Andernorts nicht mal im Pils zu finden sei“. Recht so, das gefällt mir und betätigt, was ich schon immer vermutet habe. Spalter Select im Pils Nr 1.

 

IMG_0704Der Läutergrant im alten Sudhaus war noch bis in die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts in Betrieb.

 

 

 

IMG_0706

 

Kupferne Maischepfanne mit Schleppkette, dass auch nichts anbrennt.

 

 

 

IMG_0711

 

Hier wird das Weißbier offen bei 15 bis 20° vergoren. Zutritt haben nur drei Personen. Wir durften nur durch eine Glaswand reinschauen.

 

 

2015-06-19 11.01.00Mit der großen Kelle werden die Hopfenharze entfernt. Und zum Hefe ernten kann man sie auch verwenden. Obergärige Hefe aus den Hochkräusen kann nahezu unbegrenzt wiederverwendet werden. Untergärige maximal 10 mal.

 

 

 

2015-06-19 11.39.01Nach der Führung gab es noch Bier und Brotzeit. Der Braumeister selbst schenkt uns ein. Später hat er sich noch zu uns an den Tisch gesellt. War eine interessante Unterhaltung. Wenn man sich anschaut, mit wie viel Handwerk hier noch gebraut wird und was dabei für gute Biere herauskommen, das Helle, das Spalter Nr. 1, Im Winter die Bockl, usw. usw., ist das schon große Klasse. Craftbeer? Wurde hier schon immer gebraut.

 

 

2015-06-19 13.41.55

 

Am Nachmittag gings noch ins Hopfenmuseum im Kornhaus. Kostet 6,50 für Normalsterbliche. Da ist dann noch 0,2l Bier und ein ebensolches Glas enthalten.

 

 

 

2015-06-19 13.42.02

 

Frisch renoviert, macht das schon was her.

 

 

 

 

 

2015-06-19 14.26.50

 

Historisches Gerät zur Stammwürzebestimmung

 

 

 

 

 

 

2015-06-19 14.27.51

 

Vier Hirschen, in der Mitte meiner Einer, links und rechts Braumeister.

 

 

 

Ein paar historische Fakten.2015-06-19 14.33.052015-06-19 14.33.05

 

 

2015-06-19 15.06.20

 

Auf der „kleinen Wengert Anlage wird es demnächst im Museum Braukurse geben.

 

 

 

 

 

Es gibt noch auf großer Rundumleinwand einen Film über das Hopfenjahr zu sehen. Sehr schön gemacht. Beim Faßbieranstich ist dann auch wieder der Spalter Braumeister Schulz zu sehen.

Insgesamt was das ein sehr gelunger Tag in Spalt. Wer noch nicht dort war, sollte sich das unbedingt anschauen. Brauerei Führung aber mit dem Chef buchen. Dann macht das richtig Spaß!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.